“Die meisten Menschen wissen gar nicht, wie schön die Welt ist und wie viel Pracht in den kleinsten Dingen, in irgendeiner Blume, einem Stein, einer Baumrinde oder einem Birkenblatt sich offenbart. Die erwachsenen Menschen, die Geschäfte und Sorgen haben, sich mit lauter Kleinigkeiten quälen, verlieren allmählich ganz den Blick für diese Reichtümer. Es geht eine große und ewige Schönheit durch die ganze Welt, und diese ist gerecht über die kleinen und großen Dinge verstreut.“ Rainer Maria Rilke Der   Einsatz   für   eine   der   schönsten   und   wegen   seiner   Artenvielfalt auch   wertvollsten   Regionen   Deutschlands,   ist   eine   schwierige,   aber schöne Aufgabe. “Die modernen landwirtschaftlichen Produktionsmethoden haben jedoch zu zunehmender Nutzungsintensität und in der Folge – neben z. B. der Degradation von Böden und der Beeinträchtigung der Gewässer – zu einer kontinuierlichen Abnahme der Artenvielfalt geführt.” (Quelle: Agrar-Report 2017 des BFN S. 6 u.7) Dem   versuchen   wir   mit   unserem   kleinen,   ungefähr   120   Mitglieder zählenden   Verein,   durch   eigene   Ideen   und   Projekte   in   der   Gegend zwischen     den     Inseln     Rügen     und     Bock,     nahe     der     Hansestadt Stralsund,  entgegenzuwirken. Ob    100    Schwäne    sinnbefreit    abgeschossen,    ein    Küstenwald    oder Winterquartier   für   Fledermäuse   ersatzlos      plattgemacht   werden   oder intensiver   Maisanbau   in   Küstennähe   auf   einem   Sandhügel,   wie   dem Polder     Bresewitz,     zu     unerträglichen     Nährstoffeinträgen     in     den Wasserkreislauf   führen,   wenn   also   die   kleinen   Schweinereien   Meter für   Meter   unsere   Heimat   an   den   Küsten   der   Boddenkette   vergiften und zerstören - wir engagieren uns! Mit    dem    Natura    2000-Erlebniskabinett,    dem    Artenschutzturm    in Klausdorf,      Projekttagen      mit      den      Kindern      des      Klausdorfer Kindergartens     “Moosmutzel”     oder    Arbeitseinsätzen     in     Zarrenzin versuchen   wir,   das   Leben   vor   Ort,   mit   all   seinen   vielseitigen Aspekten in   einer   artenreichen   Kulturlandschaft   bewusst   erleb-   und   begreifbar zu machen. Unterstützt   werden   wir   dabei   durch   wunderbare   Menschen   aus   allen Teilen   Deutschlands.   Wenn   auch   Sie   das   Gefühl   haben,   dass   Sie   sich für   die   Natur   und   die   Geschichte   dieser   herrlichen   Landschaft   mit ihren    tollen    Menschen    an    den    “Lagunen    der    Ostsee”    einsetzen möchten: Wir laden Sie herzlich ein!  
Vorschaubild klicken zum Vergrößern
Verein zum Schutze und Erhalt des Kranichrastplatzes Rügen-Bockregion e.V.
Vorschaubild klicken zum Vergrößern
© Impressum und Datenschutzerklärung
Aktuelle Termine
Veranstaltung und Ort
29. September 2018  
Kaffeetrinken im Natura-2000-Kabinett mit anschließender Turminspektion
12. Oktober 2018
Mitgliederversammlung 2018 im Vorpommernhus
13. Oktober 2018
Ausflug mit Solarbooten zum Anklamer Stadtbruch
14. Oktober 2018
Wanderung nach Barhöft
Beitrittsformular
“Die meisten Menschen wissen gar nicht, wie schön die Welt ist und wie viel Pracht in den kleinsten Dingen, in irgendeiner Blume, einem Stein, einer Baumrinde oder einem Birkenblatt sich offenbart. Die erwachsenen Menschen, die Geschäfte und Sorgen haben, sich mit lauter Kleinigkeiten quälen, verlieren allmählich ganz den Blick für diese Reichtümer. Es geht eine große und ewige Schönheit durch die ganze Welt, und diese ist gerecht über die kleinen und großen Dinge verstreut.“ Rainer Maria Rilke Der   Einsatz   für   eine   der   schönsten   und   wegen   seiner   Artenvielfalt auch   wertvollsten   Regionen   Deutschlands,   ist   eine   schwierige,   aber schöne Aufgabe. “Die modernen landwirtschaftlichen Produktionsmethoden haben jedoch zu zunehmender Nutzungsintensität und in der Folge – neben z. B. der Degradation von Böden und der Beeinträchtigung der Gewässer – zu einer kontinuierlichen Abnahme der Artenvielfalt geführt.” (Quelle: Agrar-Report 2017 des BFN S. 6 u.7) Dem   versuchen   wir   mit   unserem   kleinen,   ungefähr   120   Mitglieder zählenden   Verein,   durch   eigene   Ideen   und   Projekte   in   der   Gegend zwischen     den     Inseln     Rügen     und     Bock,     nahe     der     Hansestadt Stralsund,  entgegenzuwirken. Ob    100    Schwäne    sinnbefreit    abgeschossen,    ein    Küstenwald    oder Winterquartier   für   Fledermäuse   ersatzlos      plattgemacht   werden   oder intensiver   Maisanbau   in   Küstennähe   auf   einem   Sandhügel,   wie   dem Polder     Bresewitz,     zu     unerträglichen     Nährstoffeinträgen     in     den Wasserkreislauf   führen,   wenn   also   die   kleinen   Schweinereien   Meter für   Meter   unsere   Heimat   an   den   Küsten   der   Boddenkette   vergiften und zerstören - wir engagieren uns! Mit    dem    Natura    2000-Erlebniskabinett,    dem    Artenschutzturm    in Klausdorf,      Projekttagen      mit      den      Kindern      des      Klausdorfer Kindergartens     “Moosmutzel”     oder    Arbeitseinsätzen     in     Zarrenzin versuchen   wir,   das   Leben   vor   Ort,   mit   all   seinen   vielseitigen Aspekten in   einer   artenreichen   Kulturlandschaft   bewusst   erleb-   und   begreifbar zu machen. Unterstützt   werden   wir   dabei   durch   wunderbare   Menschen   aus   allen Teilen   Deutschlands.   Wenn   auch   Sie   das   Gefühl   haben,   dass   Sie   sich für   die   Natur   und   die   Geschichte   dieser   herrlichen   Landschaft   mit ihren    tollen    Menschen    an    den    “Lagunen    der    Ostsee”    einsetzen möchten: Wir laden Sie herzlich ein!  
Vorschaubild klicken zum Vergrößern
Verein zum Schutze und Erhalt des Kranichrastplatzes Rügen-Bockregion e.V.
Vorschaubild klicken zum Vergrößern
AktuelleTermine
JETZT © Impressum und Datenschutzerklärung
Unser Ziel:  Artenvielfalt