Monthly Archives: Juni 2014

Artenschutz in einer „Gemeinde am Rande des Nationalparkes“

Keine Chance für Bienen in Klausdorf-am Rande des Nationalparkes:

189

419

IMG_8851

700

Da sind wir doch echt gespannt, wer die Arbeitseinsätze der Gemeindearbeiter auf  privaten Grundstücken bezahlt! Es wäre doch gar nicht auszudenken, wenn sich mal jemand in der Gemeinde um Blühstreifen oder „abgestufte“, an der Nutzung orientierte Grünflächenpflege kümmern würde. Die Kohle muss raus!

Landschaftspfleger bei der Pause

Eine kurze Zeit lang war Ihnen die Arbeit im Nationalpark verboten. Dr. Lein hatte in dieser zeit sogar sogar eigene Rinder beschafft. Doch jetzt sind sie wieder im Einsatz, jedenfalls wenn sie keine Pause machen. Der kiebitz im Hintergrund ist noch mißtrauisch:

411

Am Ende hat sich das Jahr aber ausgezahlt. 4 Kiebitzjunge wurden hier großgezogen! Und in der Rast sollen auch Kampfläufer da gewesen sein. Auf jeden Fall haben wir aber Rebhühner ausgemacht! Also vielen Dank Nationalpark, dass ihr da am Ende mitgemacht und den Pachtvertrag verlängert habt.