Prohner Speicher

Der Prohner Speicher ist ein  kleines künstliches Gewässer am Rande des Boddens:

Speicher

Früher war an dieser Stelle die natürliche Mündung des Prohner Baches in die Prohner Wiek.

Die Landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaft (LPG) Prohn hat das Gewässer angestaut und das Wasser für die umliegenden Kohlfelder zur Bewässerung eingesetzt.  Die LPG gibt es schon lange nicht mehr und mit ihr sind auch die Kohlfelder verschwunden. Aus landwirtschaftlicher Sicht bedarf es des Speichers damit nicht mehr. Und so ist auch vor geraumer Zeit ein erbitterter Streit um den Erhalt und die damit verbundenen Kosten des Speichers entbrannt.

Viele Gründe sprechen für den Speicher. Vor allem seinen Funktion als Rastgebiet für zehntausende Entenvögel. Gerade in diesen Tagen scheint das flache Wasser zu brodeln. Berg-Reiher- und Stockenten tummeln sich dort und bieten einen ametmberaubenden Anblick. Aber auch der Hochwasserschutz für das am Prohner Bach liegende Baugebiet ist ein Argument für den Speicher. Und so wird sich der Streit wohl noch lange hinziehen-zum Wohle unserer Entenvögel.

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.