Landschaftspfleger bei der Pause

Eine kurze Zeit lang war Ihnen die Arbeit im Nationalpark verboten. Dr. Lein hatte in dieser zeit sogar sogar eigene Rinder beschafft. Doch jetzt sind sie wieder im Einsatz, jedenfalls wenn sie keine Pause machen. Der kiebitz im Hintergrund ist noch mißtrauisch:

411

Am Ende hat sich das Jahr aber ausgezahlt. 4 Kiebitzjunge wurden hier großgezogen! Und in der Rast sollen auch Kampfläufer da gewesen sein. Auf jeden Fall haben wir aber Rebhühner ausgemacht! Also vielen Dank Nationalpark, dass ihr da am Ende mitgemacht und den Pachtvertrag verlängert habt.

 

 

 

 

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.